News

April 2018

Zusammenarbeit mit Joint Venture BVS Chenghua verlängert

Zum 10-jährigen Jubiläum Vertragsverlängerung unterzeichnet

Was vor zehn Jahren mit der Gründung des Joint Ventures BVS Chenghua Co., Ltd. in China begann, ist heute eine feste Beziehung zum Partnerbetrieb. BVS Blechtechnik Kunden aus der elektrotechnischen Industrie und Medizintechnik schätzen und vertrauen auf die Leistungen des chinesischen Blechverarbeiters. Zum 10-jährigen Jubiläum reiste die Geschäftsführung im März nach Jinan, um sich mit einer Vertragsverlängerung um weitere zehn Jahre für die erfolgreiche Zusammenarbeit zu bedanken.

Zum Auftakt der dreitätigen Reise empfing Herr Yulai Zhou, Geschäftsführer von BVS Chenghua, seine Gäste mit einer kurzen Stadtrundfahrt durch die ostchinesische Stadt Jinan. Das Joint-Venture liegt in der reichen Industrieprovinz Shandong, etwa 380 km südlich von Peking. Bei Sitzungen auf dem rund 6400 m² großen Werksgelände ging es dann um den wirtschaftlichen Bericht und die zukünftige strategische Ausrichtung.
Seit 2008 fertigt BVS Chenghua nicht nur Kleinteile wie Abschirmhauben oder Abdeckbleche, sondern auch komplette Baugruppen und Gehäuse. Und das nach der internationalen Qualitätsnorm TS 16949. Im vergangenen Jahr produzierte BVS Chenghua bei einer sehr hohen Auslastung der Anlagen. Der Jahresstart 2018 steigerte sich mit einem doppelt so hohen Umsatz, verglichen zum Januar 2017. „Wir sind sehr zufrieden mit unserem chinesischen Partnerunternehmen BVS Chenghua. Ca. 20% des Gesamtumsatzes generiert BVS Chenghua aus Blechteilen für Böblingen. Darunter sind Gehäuse und Zubehörteile für die Industrieautomation von einem unserer größten Kunden. Wir danken Yulai Zhou und den 102 Mitarbeitern für die zuverlässige Zusammenarbeit und freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahrzehnt“, verkündet Harald Steiner, Geschäftsführer bei BVS Blechtechnik. Ein Großteil der BVS Chenghua Kunden stammen aus eigenen akquirierten Geschäften, insbesondere aus dem Automobilsektor. Hierfür investierte die chinesische Geschäftsführung beispielsweise in die Qualitätssicherung über entsprechende Messmaschinen.

Das hohe technische Niveau der Anlagen sichert die Wettbewerbsfähigkeit von BVS Chenghua, angesichts der neuerdings strengen staatlichen Umwelt- und Emissionsziele in China. So entsprechen die zwei Pulverbeschichtungsanlagen inklusive der Vorbehandlungsanlage von Oberflächen den Abwasserkontrollen der Aufsichtsbehörde. Zudem gelang es dem chinesischen Partnerbetrieb in den vergangenen Jahren in ein modernes Erdgas-Leitungsnetz als Energiequelle für die Produktion einzusteigen. Damit konnte man bis zu 50% der Energiekosten einsparen und das zu sichereren und umweltfreundlichen Verhältnissen.
Der ausgeprägte Qualitätsgedanke für anspruchsvolle kundenspezifische Produkte verbindet die beiden Häuser BVS Chenghua und BVS Blechtechnik und rüstet sie für eine vielversprechende gemeinsame Zukunft.  

 

 Bilder: BVS Blechtechnik